For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Secondhand-Schätze verkaufen

Plane einen Heiratsantrag, der zu euch passt

Plane einen Heiratsantrag, der zu euch passt

Nein, das hier ist kein Beitrag über abgefahrene, hollywoodreife Ideen und Vorschläge, wie du einen Heiratsantrag machst. Und auch die klassischen Ideen kennst du schon und musst sie dir nicht zum 10. Mal anhören.

Hier geht es darum, den perfekten Antrag zu finden, der zu euch passt. Diese passenden Fragestellungen zur Vorbereitung des Antrags sollen dir lediglich helfen, damit du alles berücksichtigst. So wird dein Antrag ein voller Erfolg.

Noch eine kleine Anmerkung am Rande: Klassischerweise (zu 81%) sind es die Herren, die ihren auserwählten Herzensdamen den Heiratsantrag machen. Das heißt nicht, dass Frau den Antrag nicht genauso in die Hand nehmen kann oder sich die Tipps nicht für homosexuelle Paare umsetzen lassen! Sollte meine nachfolgende „Mann macht Frau einen Antrag“-Formulierung daher nicht auf dich zutreffen, verzeihe mir bitte und lies gern trotzdem weiter 😊

Bin ich bereit dafür, einen Heiratsantrag zu machen?

Das ist eine Frage, die du dir nur selbst beantworten kannst. Da du schon im Internet danach gesucht hast und hier gelandet bist, ist das doch schon mal ein gutes Zeichen Richtung „Ja“, oder? Zu heiraten, „weil man das halt so macht“, ist kein guter Grund und auch Beziehungsprobleme lassen sich mit einer Hochzeit nicht lösen.

Beide Partner sollten ihre Leben miteinander verbringen wollen. Ja, das ist auch ohne Trauschein möglich – doch abgesehen von einer grandiosen Hochzeitsfeier, die ihr so verpasst, hat es in Deutschland immer noch viele Vorteile für das Paar, verheiratet zu sein.

Bestimmt habt ihr in eurer Beziehung schon einmal über das Thema Hochzeit und die gemeinsame Zukunft gesprochen. Wie steht deine Partnerin zur Ehe? Möchte sie überhaupt heiraten? Habt ihr ernst gemeinte, gemeinsame Zukunftspläne? Das gibt dir einen Vorgeschmack darauf, wie sie die Frage beantworten wird.

Wie kann ich den Heiratsantrag machen und wo ist ein guter Ort dafür?

Es gibt genauso viele schöne wie abgedroschene Ideen, um einen Heiratsantrag zu machen. Lasse dich davon weder beeindrucken noch verunsichern, sondern finde etwas, das euch beiden gefällt und euch verbindet. Folgende Sammlung von Fragen kann dich zu einem für euch beide perfekten Antrag inspirieren:

  • Habt ihr ein Hobby, das ihr gemeinsam auslebt wie Ski fahren, wandern, Musik hören oder ins Theater gehen? Seid ihr sogar gemeinsam in einem Verein aktiv?
  • Freut ihr euch tagelang auf eure gemeinsamen Ausflüge in den Zoo, an den See oder zu Sehenswürdigkeiten?
  • Geht ihr gern gemeinsam feiern, in den Park, shoppen oder auf Konzerte?
  • Mögt ihr nichts lieber, als gemeinsam im Urlaub fremde Länder, Landschaften und Städte zu erkunden?
  • Habt ihr einen besonderen Brauch zu Anlässen wie Weihnachten, Jahrestagen, Geburtstagen oder einem besonderen Fest? Oder habt ihr ein festes gemeinsames „Ritual“, wenn ihr von der Arbeit nach Hause kommt, euch nach einer Dienstreise seht oder dass ihr jeden Sonntagmorgen macht?
  • Hat sie einen Traum, den sie sich unbedingt einmal im Leben erfüllen möchte wie Heißluftballon fahren, ins Disneyland zu gehen oder das Stadion des Lieblingsvereins zu besichtigen?
  • Gibt es einen besonderen Ort, der sich bestens für den Heiratsantrag eignet, weil ihr ihn mit dem ersten Date, dem ersten Kuss, dem ersten Urlaub oder der gemeinsamen Zukunft verbindet?
  • Steht ein anderes, besonderes Ereignis an, mit dem du den Heiratsantrag verbinden könntest wie die Einweihung eures Hauses?

Bei letzterem solltest du immer daran denken, dass ein besonderes Ereignis meistens nicht ohne Grund schon ein besonderes Ereignis ist. Damit läufst du Gefahr, dass du entweder jemand anderem die Aufmerksamkeit stiehlst, sodass ein solcher Antrag nie ohne vorherige Absprache geplant werden sollte (zum Beispiel die Hochzeit der besten Freundin) oder dass dein Heiratsantrag in der Besonderheit des Moments untergeht (zum Beispiel die Geburt eines Kindes).

Hast du das Gefühl deine Freundin rechnet bereits mit dem Antrag oder fiebert geradezu darauf hin? Dann wähle besser keinen Tag, an dem sie einen Antrag vermuten könnte. Denn die Überraschung ist nun mal eines der besten Dinge am Heiratsantrag 😊

Um das richtige „wie“ und „wo“ zu finden, frage dich außerdem, wer in diesem Moment dabei wäre und wer so den Heiratsantrag mitbekommt.

weddista-blog-heiratsantrag-machen-5-jpg

Wer sollte beim Heiratsantrag dabei sein?

Der Heiratsantrag ist ein unglaublich persönlicher, intimer und gleichzeitig freudiger Moment. Auf der einen Seite ist er also etwas, in dem ihr vielleicht nur für euch sein und auf der anderen Seite die Freude mit so vielen wie möglich teilen wollt.

Ob du den Antrag zu zweit planst, du sie vor Familie und Freunden zum Beispiel auf einer Party oder einer anderen Hochzeit fragen möchtest oder die ganze Öffentlichkeit mit einbeziehst, hängt also ganz und gar von eurem Charakter und euren Vorlieben ab. Auch der Ort spielt dabei eine große Rolle.

Seid ihr beim Antrag zu zweit, könnt ihr euch in Ruhe küssen, staunen, weinen, den Ring betrachten und einfach den Moment für euch genießen. Sind Familie und Freunde anwesend, wollen sie – verständlicherweise - gratulieren, den Ring anschauen, euch drücken und mit den ersten Fragen zur Hochzeit löchern. Beides sind tolle Heiratsanträge, beides wundervolle Momente und trotzdem kommen nicht unbedingt beide Varianten für alle Paare in Frage.

Hätten wir da noch die Öffentlichkeit an sich. Damit ist nicht die Picknickdecke im Park gemeint, auf der ihr gemeinsam sitzt, sondern Heiratsanträge auf Bühnen, im Fernsehen, mit Flashmobs, im Stadion usw. Planst du einen solchen Heiratsantrag, musst du dir wirklich sicher sein, dass sie gern im Mittelpunkt steht und den Moment mit vielen, fremden Menschen teilen möchte. Sonst wird der filmreife Heiratsantrag zur peinlichen und traurigen Nummer.

Wen sollte ich einweihen?

Überlege dir genau, ob du jemanden vorher einweihst und falls ja, wen. Je weniger Personen davon wissen, desto geringer ist der Druck, der auf dir beim Heiratsantrag lastet und desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass jemand deinen geplanten Heiratsantrag ausplaudert. Abgesehen davon macht es unglaublich viel Spaß, Familie und Freunde danach von der Verlobung und der anstehenden Hochzeit zu erzählen.

Dennoch: Hilfe holen ist erlaubt! Vielleicht berät dich die beste Freundin der Braut oder deine zukünftige Schwiegermutter bei der Auswahl des Verlobungsrings? Vielleicht steht dein bester Kumpel beim Antrag irgendwo versteckt bereit, um den Moment zu filmen?

Die Zeiten, in denen du vor dem Antrag den Vater der Braut um die Hand der Tochter fragen musst, sind glücklicherweise längst vorbei. Hast du ein gutes Verhältnis zu deinen zukünftigen Schwiegereltern (und deine Freundin auch), kannst du dich trotzdem vorher mit ihnen treffen und sie darüber informieren, dass du ihrer Tochter einen Antrag machen möchtest. Sie werden sich bestimmt unglaublich freuen und es kaum erwarten können.

weddista-blog-heiratsantrag-machen-1-jpg

Wie finde ich die richtigen Worte?

Sage einfach alles, das dir auf der Seele brennt. Es muss weder etwas besonders Romantisches oder Poetisches sein. Hauptsache ist du lässt deinen Gefühlen freien Lauf und sie weiß danach, dass du sie liebst und heiraten willst.

Natürlich kannst du dir vorher Gedanken machen und dir den ein oder anderen Satz zurechtlegen – einen Spickzettel mit Stichpunkten brauchst du für den perfekten Antrag aber nicht. Schaue ihr lieber in die Augen als auf einen Zettel.

Ganz wichtig: Vergiss die Frage an sich nicht 😉

Wann sollte ich die Frage aller Fragen stellen?

Wenn du besonders aufgeregt bist, dann warte am geplanten Tag nicht allzu lange damit. Es wäre doch schade, wenn sie bereits den ganzen Tag merkt, dass du etwas im Schilde führst und so die Überraschung verdorben wird.

Möchtest du deine Freundin im gemeinsamen Urlaub fragen, ist das Zeitliche immer ein schwieriges Dilemma. Fragst du direkt am Anfang des Urlaubes, dauert es noch ziemlich lang, bis ihr eure Familien und Freunde seht, um ihnen davon zu berichten. Wartest du bis zum Ende des Urlaubs ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie etwas ahnt oder du den Großteil des Urlaubs angespannt bist. Es kommt also – wie immer – darauf an, mit was du dich wohler fühlst und wie du deine Freundin einschätzt.

weddista-blog-heiratsantrag-machen-6-jpg

Was brauche ich für den Heiratsantrag?

Ein Verlobungsring ist kein Muss und vor allem bei spontanen Heiratsanträgen gar nicht möglich. Wenn alles perfekt für den Antrag ist, sich der Zeitpunkt einfach richtig anfühlt und du dich deshalb spontan dafür entscheidest, die Frage aller Fragen zu stellen, dann mache es einfach. Vielleicht kannst du ja schnell einen provisorischen Ring basteln? So oder so wird der Ring zur Nebensache und kann auch im Nachhinein noch gemeinsam besorgt werden!

Zum geplanten und vorbereiteten Heiratsantrag gehört ein Verlobungsring einfach dazu. Also: schnell zu diesen Blogbeiträgen gewechselt, informiert und Verlobungsring gekauft: Fragen der Instagram-Community zum Verlobungsring und die dazugehörigen Antworten findest du in hier. Damit du vor lauter unterschiedlichen Ringen die Übersicht nicht verlierst, kannst du dich hier über verschiedene Ringfassungen informieren.

Außerdem kannst du etwas zum Anstoßen (Gläser nicht vergessen) mitnehmen und eine Kamera bzw. dein Smartphone, um nach dem Antrag ein gemeinsames Foto zu machen. Romantisch wird ein Antrag am Abend mit Wunderkerzen.

Den wichtigsten Tipp habe ich bis zum Schluss aufgehoben: Vergiss den Spaß an der Sache nicht. Und nimm es mit Humor, falls etwas schief gehen sollte.

Ein „Ja, ich will“ wünscht dir

Kathi von weddista

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte Aktionen und Neuigkeiten rund um weddista.