For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Secondhand-Schätze verkaufen

Das perfekte Hochzeitsoutfit für Gäste

Das perfekte Hochzeitsoutfit für Gäste

„Was ziehe ich nur an?“ Sobald ein Save-the-Date oder eine Einladung zu einer Hochzeit eintrudelt, stellst du dir – neben dem passenden Geschenk – sicherlich diese Frage. Schließlich möchte man als Gast weder under- noch overdressed erscheinen. Damit du Fettnäpfchen vermeidest, dich nicht auf Gruppenfotos verstecken musst und nicht zum Hauptgesprächsthema des Abends wirst, findest du hier einige Tipps zum perfekten Hochzeitsoutfit für Gäste.

Das Brautpaar bestimmt den Dresscode

Die Hochzeit ist DER Tag des Paares, deshalb bestimmt das Paar auch den Dresscode. Um es den Gästen leichter zu machen und Nachfragen zu vermeiden, findest du auf Hochzeitseinladungen oft den Hinweis zu einem Dresscode. Das bedeuten die „offiziellen“ Bezeichnungen für Dresscodes:

  • White Tie: Die Königsdisziplin mit schwarzem Frack für die Herren und bodenlangem Abendkleid für die Damen.
  • Black Tie: Die Damen tragen ein knielanges Cocktailkleid oder langes Abendkleid, die Herren einen Smoking.
  • Cocktail: Der Dresscode ist nicht ganz so formell, wie White oder Black Tie. Damen greifen zum Cocktailkleid, die Herren zu dunklen Anzügen.
  • (Smart) Casual: Oft wird dieser Dresscode gewählt, bei dem für Herren ein dunkler Anzug oder eine schicke Hose, kombiniert mit Hemd und Sakko gilt. Die Damen treffen den Dresscode mit einem hochwertigen Sommerkleid, einem Jumpsuit oder einer schicken Kombination aus Rock oder Hose und Oberteil.

Mal ehrlich, wer hätte das ohne die Hilfe von Google gewusst? Deshalb beschreiben immer mehr Paare den Dresscode auf Hochzeitseinladungen in eigenen Worten wie „sommerlich-festlich“, „lässig-schick“, „sportlich-elegant“, ähnlichem. Manchmal findest du sogar wichtige Hinweise wie: „Lasst die High Heels zu Hause“, „Fliege erwünscht“ oder „Wir freuen uns auf euch in hellen Farben“. Falls du dir trotzdem nicht sicher bist, was der Dresscode bedeuten soll, frag einfach beim Paar oder den Trauzeugen nach.

Ist kein Dresscode auf der Einladung zu finden, hilft dir die Wahl der Location bei der Auswahl des Outfits. Bist du zu Gast auf einer Gartenhochzeit kannst du ein legereres Outfit wählen als bei einer Hochzeit in einem Luxushotel. Das bedeutet zwar immer noch nicht, dass du zu einer Strandhochzeit im Bikini erscheinen solltest, doch es gibt dir den ein oder anderen guten Hinweis (die High Heels kannst du bei Strandhochzeiten wirklich zu Hause lassen) 😊

Die Hochzeit ist ein festlicher Anlass

Dementsprechend bleibt die Freizeitkleidung in vielen Fällen zu Hause. Auch wenn Jeans und Sneaker ausdrücklich erwünscht sind, solltest du dir im Vorfeld Gedanken machen, vielleicht die Sneakers nochmal putzen und die Jeans mit einem schickeren Oberteil kombinieren.

Das gilt nicht nur für alle, die zu Gast auf der eigentlichen Hochzeitsfeier sind. Auch wenn du „nur“ zur Trauung erscheinst, zum Beispiel in der Kirche oder vor dem Standesamt wartest, solltest du dich ein klein wenig herausputzen. Dabei musst du nicht unbedingt einen Dresscode beachten oder dich stundenlang stylen – dich aber doch vielleicht ein bisschen schicker anziehen, als wenn du gerade nur zum Sport gehst 😉 Vielleicht bleibst du ja zum Sektempfang nach der Trauung? Oder zum Gruppenfoto?

weddista-blog-hochzeitsoutfit-freunde-jpg

Mottohochzeiten oder ein ganz besonderer Dresscode

Das Paar wünscht sich, dass alle Gäste in gelben Outfits erscheinen? Oder findet eine Mottohochzeit statt mit dem ausdrücklichen Wunsch, dass alle Gäste den Stil der 50er Jahre umsetzen sollen? Zugegeben – solche Wünsche sind nicht immer auf Hochzeitseinladungen zu finden. Doch auch hier solltest du dir Gedanken machen, wie du den Wunsch Wirklichkeit werden lässt.

Natürlich verlangt niemand, dass du Unsummen für ein neues Hochzeitsoutfit ausgibst. Gerade bei Mottohochzeiten oder sehr formellem Dresscode ist Leihen statt Kaufen eine gute Alternative. Oft reicht es auch, wenn du die passenden Accessoires findest und dein Outfit damit ergänzt.

Trachtenhochzeit als Dresscode

Und was ist mit Hochzeiten in Trachten? Nicht nur in Bayern oder Österreich kann in Tracht geheiratet werden, denn Tracht ist nicht gleich Tracht! Umso peinlicher ist es, wenn man mit einem bayrischen Dirndl auf einer Trachtenhochzeit in Baden-Württemberg erscheint (dort sind die Blusen nämlich hochgeschlossen). Gerade für „auswärtige“ Gäste, die nicht aus der Region stammen, führt das oft zu Verwirrungen. Deshalb empfehlen wir:

  • Ist auf der Einladung explizit Tracht erwünscht, solltest du dem Brautpaar diesen Wunsch erfüllen.
  • Falls du dir keine Tracht kaufen möchtest, sind auch Accessoires wie Hut oder Schmuck vollkommen okay. Achte darauf, dass die Trachtenaccessoires trotzdem zum Rest des Outfits passen.
  • Trachten aus dem Karnevalsladen gehen gar nicht! Möchtest du dir keine Tracht zulegen, leihe sie besser aus, als auf billige Kopien zurückzugreifen.
  • Die weiteren Dresscode-Regeln solltest du auch für Trachtenhochzeiten nicht über Bord werfen (kein weiß, nicht zu kurz…)

Die Tracht gehört nicht zum offiziellen Dresscode, aber du überlegst trotzdem eine Tracht zu tragen, weil die Location oder der Ort gerade danach schreit? In manchen Regionen ist es gang und gäbe in Trachten zur erscheinen. Als „auswärtiger“ Gast, der nicht aus der Region kommt, solltest du vorher nachfragen. Stell dir vor du bist der einzige Gast in Tracht – und dann wohlmöglich noch in der falschen…

Das gleiche ist auch zu empfehlen, falls du normalerweise immer Tracht zu Hochzeiten trägst, nun aber auf einer Hochzeit eingeladen bist, bei der es einen festen Dresscode gibt oder die an einem Ort außerhalb der Region stattfindet. Da bleibt die Tracht lieber zu Hause im Schrank.

Weiß geht gar nicht

Das ist für viele selbstverständlich, doch der Vollständigkeit halber sei es nochmal erwähnt (es ist nicht so, als hätte ich noch nie einen Gast in einem weißen Kleid auf einer Hochzeit gesehen…). Weiß ist die Farbe der Braut. Dazu gehören auch Weißtöne wie Champagner, Elfenbein oder Creme.*

An diesem Tag steht die Braut im Mittelpunkt, deshalb solltest du dich definitiv an diese Regel halten. Das gilt auch, wenn die Braut in einer anderen Farbe heiratet. Denke nur daran, wie peinlich es wäre, mit der Braut verwechselt zu werden… Eine Ausnahme ist natürlich – du ahnst es schon – wenn das Brautpaar alle Gäste bittet, in Weiß zu erscheinen.

Und was ist mit einem weißen Oberteil oder einem Accessoire in Weiß? Für manche Bräute geht das vollkommen in Ordnung – für andere ist das ein No Go. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, ziehst du besser etwas in einer anderen passenden Farbe an oder fragst bei der Trauzeugin nach. Sie kann bestimmt einschätzen, wie die Braut reagieren würde oder hat vielleicht sogar mit ihr darüber gesprochen.

Gleiches gilt übrigens auch für das Herrenoutfit, denn auch hier sind weiße Hemden zum Anzug nicht unbedingt die beste Wahl. Auch wenn viele Männer diesen Tipp (unbewusst) ignorieren und trotzdem ein weißes Hemd zur Hochzeit tragen, empfehlen die meisten Herrenausstatter eine andere Farbe zu wählen. Mit einer hellen und dezenten Hemdfarbe triffst du immer eine gute Entscheidung. Weitere Tipps für echte Gentlemen findest du übrigens im 1x1 für Anzüge - Wie trage ich einen Anzug richtig?.

Das leidige Thema: Schwarz

Die Farbe Schwarz wird mit vielem assoziiert: Für die einen ist es die Farbe der Trauer, für die anderen ist sie der Inbegriff von Eleganz (denke nur an das berühmte kleine Schwarze). Bei den sehr formellen Dresscodes „White Tie“ und „Black Tie“ sind schwarze Fracks oder schwarze Fliegen sogar ein Muss.

Gerade deshalb sind viele verwirrt, ob schwarz nun zu einer Hochzeit getragen werden kann oder nicht. Auch unter den Bräuten in unserer Instagram-Community ist man sich nicht unbedingt einig. Zwar stimmten 67% der User in unserer Umfrage für „Klar, ist doch chic!“ – doch vielleicht gehört „dein“ Hochzeitspaar genau zu den anderen 33%?

Ein schwarzes Outfit macht aus einer ganzen Hochzeitsgesellschaft noch lang keine optische Trauerfeier. In Kombination mit farbigen Accessoires entsteht ein tolles Hochzeitsoutfit. Vielleicht kannst du schwarz auch in einem Zweiteiler zum Beispiel mit einem hellen Rock kombinieren?

Übrigens: Sollte das Brautpaar den Dresscode zum Beispiel mit den Worten beschreiben: „Wir freuen uns darauf, mit euch in sommerlich farblichen Outfits zu feiern“ ist das ein Brautcode für „Wehe ein Gast kommt in schwarz!“

Lange Hochzeitssaison = Kleiderschrank voller neuer Hochzeitsoutfits?

Wenn das Hochzeitsfieber umgeht dauert es meistens nicht lange und du bist auf mehreren Hochzeiten im Jahr eingeladen. Als ob es nicht schon kompliziert genug wäre, wird die „Was ziehe ich an?“ -Frage noch schwieriger: „Was ziehe ich an, was ich nicht schon auf der letzten Hochzeit getragen habe?“ oder „Wie oft kann man dasselbe Outfit zu einer Hochzeit anziehen?“.

Da beneidet man doch die Herren, die einfach ein Accessoire wie Fliege oder Krawatte tauschen und schon sieht das Hochzeitsoutfit ganz anders aus! Denn in einer langen Hochzeitssaison können ständig neue Kleider ziemlich schnell ins Geld gehen.

Aber zurück zur eigentlichen Frage: Ja, dasselbe Outfit mehrmals zu tragen, ist überhaupt kein Problem! Wo kämen wir denn dahin, wenn das „verboten“ wäre! Blöd ist es natürlich, wenn jedes Hochzeitsgruppenfoto im Freundeskreis genau gleich aussieht – und nur das Hochzeitspaar wechselt. Gehst du auf eine Hochzeit in einem anderen Freundeskreis, kannst du getrost genau dasselbe Hochzeitsoutfit tragen. Und falls dir das zu langweilig ist oder viele Hochzeiten im gleichen Freundeskreis anstehen, schau dir doch mal diese Tipps an.

Damit stellst du dir immer wieder neue Hochzeitsoutfits zusammen:

  • Wähle eine Kombination aus Rock (oder Hose) und Oberteil statt dem klassischen Kleid. So kannst du das Oberteil leicht austauschen und schon hast du ein neues Outfit. Bei den Dresscodes Cocktail, Black und White Tie solltest du auf eine Kombination aus Rock und Oberteil verzichten.
  • Wechsle die Frisur. Ein Outfit sieht schnell ganz anders aus, wenn du die Haare offen, halb offen, geflochten, hochgesteckt, mit Haarband oder ohne trägst. Einfache Frisuren zum Nachmachen findest du auf Pinterest.
  • Wechsle die Accessoires, die Tasche oder das Jäckchen. Zugegebenermaßen trägst du weder die Tasche noch die Jacke den ganzen Tag mit dir herum, doch für die ersten Stunden und die Erinnerungsfotos bist du damit gut gewappnet. Dass du zu später Stunde dasselbe Outfit anhattest wie auf einer anderen Hochzeit erinnert sich sowieso niemand mehr.
  • Leihe dir ein Outfit von einer Freundin oder im passenden Geschäft aus. In den meisten Fällen ist das günstiger (und definitiv nachhaltiger!) als wenn du dir für jede Hochzeit ein komplett neues Outfit zusammenstellst.

Das Hochzeitspaar steht im Mittelpunkt

Da machen wir uns alle so lange Gedanken um das richtige Hochzeitsoutfit als Gast – und dann darf man noch nicht mal hervorstechen… Tja, am Hochzeitstag steht nun mal das Hochzeitspaar im Mittelpunkt. Der Braut mit einem zu auffälligen Outfit die Show zu stehlen solltest du deshalb vermeiden.

Dazu gehören Outfits, die zu viel Haut zeigen zum Beispiel durch sehr kurze Miniröcke oder große Ausschnitte an Dekolleté, Rücken oder Beinen. Aber auch Outfits, die anderweitig extrem auffallen wie sehr eng anliegende Kleider, komplett transparente Blusen, extrem knallige Farben (denn die stechen auf Gruppenfotos immer heraus und können die Braut „wegstrahlen“), Paillettenkleider oder große Hüte (es sei denn du bist auf einer britischen Hochzeit eingeladen).

Das gilt übrigens auch für die Herren, schließlich soll auch der Bräutigam nicht ausgestochen oder du wohlmöglich noch mit ihm verwechselt werden. Dazu gehören Accessoires wie sehr auffällige Fliegen, Hüte, Gehstöcke oder Hochzeitskrawatten. Blumenanstecker sind für diejenigen erlaubt, die dem Bräutigam nahestehen (Trauzeuge, Brüder, Väter), und werden vom Bräutigam ausgesucht.

Gleiches gilt für das Tragen von Frack und Smoking: Dieses ist nur beim dazugehörigen Dresscode gestattet. Stattdessen solltest du auf einen dunklen Anzug zurückgreifen. Bei einem eher legeren Dresscode ist auch eine Kombination aus einer schicken Hose, Hemd und Sakko möglich.

Der Besuch der Trauung

Freie oder kirchliche Trauung – das ist hier die Frage! Egal um welche Religion es sich handelt: bei einer religiösen Trauung solltest du die Gepflogenheiten des jeweiligen Glaubens kennen und umsetzen. Gehörst du einem anderen Glauben an oder bist nicht religiös, solltest du dich der Familien des Paares zuliebe trotzdem daranhalten (und natürlich vorher nachfragen).

In einer katholischen Kirche sollten beispielsweise deine Schultern bedeckt sein und dein Kleid nicht kürzer als auf Kniehöhe enden.

Bei freien Trauungen oder der Trauung im Standesamt bist du völlig frei in deiner Outfitwahl (ja ich weiß, das ist in Anbetracht der ganzen anderen Dinge, die ich hier geschrieben habe, vielleicht ein weeenig übertrieben).

weddista-blog-hochzeitsoutfit-kinder-jpg

Die kleinen Gäste: Hochzeitsoutfits für Kinder

Gibt es eigentlich etwas süßeres als Kinder in schicken Kleidern? Ich glaube nicht! Haben die Kleinen ihren großen Auftritt als Blumenkinder, werden die Outfits meistens vom Hochzeitspaar zusammen mit den Eltern der Kinder ausgesucht. Als Miniversion von Braut oder Bräutigam trägen die Mädchen weiße oder helle Kleider mit passenden Accessoires wie Blumenkränzen, Haarreifen oder Bändern und die Jungs einen Kinderanzug in der Farbe des Bräutigams oder Hemden mit passender Fliege und Hosenträgern.

Auch sonst sind helle Farben für Kinder erlaubt. Sicherlich freut sich das Brautpaar, wenn auch die kleinen Gäste in schicken Outfits mitfeiern – solange sie sich darin wohlfühlen, spielen und toben können.

Für Jugendliche gilt übrigens der gleiche Dresscode wie für die Erwachsenen.

Frage doch einfach nach – aber bitte nicht kurz vor der Hochzeit

Nicht nur im Berufsalltag gilt: Wer fragt, gewinnt! Bevor du eine Entscheidung zu deinem Outfit triffst, mit der du selbst unsicher bist, frage doch einfach beim Brautpaar – oder noch besser – bei den Trauzeugen nach. Nicht umsonst finden sich die Kontaktdaten der Trauzeugen auf der Einladung. Das gilt übrigens auch für Geschenke, Spiele und andere Überraschungen, die du planst. 😉

Bitte denke daran, dass das Brautpaar kurz vor der Hochzeit noch einiges zu tun hat: Die letzten Fragen von Dienstleistern wollen geklärt, die Dekoration zur Hochzeitslocation gebracht und die angereiste Familie empfangen werden. Dazu kommt bestimmt auch eine große Portion Lampenfieber vor dem großen Tag. Solltest du Fragen zu deinem Hochzeitsoutfit haben, stelle sie daher früh genug.

Du kennst das Brautpaar nur flüchtig oder vielleicht sogar noch gar nicht, weil du als „+1“ auf die Hochzeit kommst? Dann kann Nachfragen beim Hochzeitspaar oder bei den Trauzeugen vielleicht unangenehm für dich sein. Als Alternative kannst du dich bei anderen Gästen, die du kennst, umhören. Vielleicht geht es einer anderen „+1“ ja ähnlich 😊

weddista-blog-hochzeitsoutfit-jpg

Fühle dich wohl in deiner Haut

Klar, klingt dieser Spruch nach den ganzen vielen, teilweise oberflächlichen „Regeln“ ein bisschen abgedroschen. Doch es bringt auch nichts, wenn du während der ganzen Hochzeitsfeier an deinem Outfit zuppelst, 10x pro Stunde zum Spiegel rennst, um sicherzugehen, dass auch ja nichts verrutscht ist, nicht tanzen kannst, weil die High Heels schmerzen oder dich einfach unwohl fühlst. Der Spaß auf der Hochzeit steht - neben dem Brautpaar und dessen Liebe - an erster Stelle.

Wenn du dich beispielsweise in einem Kleid oder Rock unwohl fühlst, dann wähle lieber einen Jumpsuit, einen Hosenanzug oder eine Hose mit schickem Oberteil.

Und nun?

Na, kam dir der ein oder andere Tipp als selbstverständlich vor und brachte dich eher zum Schmunzeln? Dann verlasse dich bei der Wahl deines Outfits auf dein Bauchgefühl, denn es scheint dich in die richtige Richtung zu leiten.

Viel Spaß in der Hochzeitssaison wünscht

Kathi von weddista

Zum Schluss gibt's noch ein ganz besonderes Hochzeitsoutfit für Gäste - und zwar für Gäste auf vier Pfoten. So sieht auch dein Liebling einfach toll aus! Hier kannst du das Lederhalsband mit Fliege für Hunde direkt bestellen.

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte Aktionen und Neuigkeiten rund um weddista.