For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Secondhand-Schätze verkaufen

Tiere auf der Hochzeit

Tiere auf der Hochzeit

Gehörst du auch zu den stolzen Besitzern eines Haustiers? Ob Katze, Hund, Kaninchen, Fisch, Vogel, Pferd, Schlange oder Echse – wer ein Haustier hat, liebt es. Viele betrachten es als Familienmitglied – ganz klar, dass du da mit dem Gedanken spielst, es auf die eigene Hochzeit mitzubringen. Schließlich ist Tante Erna ja auch eingeladen und mit der verbringst du viel weniger Zeit als mit eurem Liebling.

Ist euer Haustier für die Hochzeit geeignet?

Die meisten, die an Tiere auf der Hochzeit denken, fällt wohl am ehesten ein Hund als Begleitung ein. Als Haustier, das andere Umgebungen gewohnt ist, ist die Begleitung eines Hundes wohl auch am einfachsten umzusetzen – besonders, wenn euer Liebling den ganzen Tag anwesend sein soll. Auch das Einbeziehen in die Hochzeit fällt bei Hunden oft leichter.

Doch auch Katzen oder Tiere, die im Käfig oder Terrarium gehalten werden, können auf der eigenen Hochzeit zu Gast sein. Wichtig ist, dass das Tier dadurch nicht gestresst und ein passender Platz gefunden wird. Das ist gar nicht so einfach, weshalb sie oft beim Fotoshooting dabei sind und danach wieder nach Hause gebracht werden. Du kennst euer Tier und kannst am besten einschätzen, wie es sich in der ungewohnten Umgebung verhalten wird.

So unterschiedlich die einzelnen Haustiere sein können, so unterschiedlich ist auch deren Charakter. Ist euer Tier eher aufgedreht, ängstlich oder ruhig und gelassen? Wie reagiert euer Haustier auf größere Menschenmengen, lauteres Gerede oder Musik? Kann es sich gut zurückziehen, ist an eine Leine gewöhnt oder braucht es die komplette Zeit Beschäftigung und Auslauf?

In jedem Fall ist die eigene Hochzeit auch für euer Tier eine aufregende Situation: Die vielen Gäste, die unbekannte Umgebung und nicht zuletzt die eigene Aufregung sind auch für euer Tier eine Ausnahmesituation, die man leicht unterschätzt. Die Entscheidung, ob euer Haustier auf der Hochzeit dabei sein soll oder nicht, solltest du deshalb unbedingt davon abhängig machen, ob es dem gewachsen ist.

Wenn du bereits jetzt ein mulmiges Gefühl bei der Sache hast, euer Tier mit auf die Hochzeit zu nehmen, dann vertraue deinem Bauchgefühl. Eine Alternative ist sicherlich, dass euer Haustier nur eine kurze Zeit dabei ist, beispielsweise bei der Trauung und/ oder dem Fotoshooting. Während der Feier an sich kann sich euer Haustier dann getrost zu Hause zurückziehen.

Soll euer Haustier in die Hochzeit mit einbezogen werden?

Die Spezies und der Charakter deines Haustiers zeigen dir, wie gut es in die Hochzeit integriert werden kann. Hat euer Hund Spaß daran zu apportieren und hört aufs Wort? Fährt eure Katze direkt die Krallen aus, wenn sie hochgehoben wird? Kann euer Hase während des Fotoshootings ruhig auf deinem Arm sitzen?

Schon vor dem Ja-Wort gibt es viele Möglichkeiten, euer Haustier einzubeziehen. Wenn das Getting-Ready zu Hause stattfindet, könnt ihr tolle Schnappschüsse mit eurem Süßen machen. Dafür solltet ihr ein wenig Zeit mit einplanen. Das eignet sich besonders für Katzen und Hunde, die neugierig um den Brautstrauß oder das Kleid schleichen.

Wenn ihr Bilder für die Save-the-Date-Karten oder Einladungskarten verwendet, könnt ihr ein gemeinsames Foto mit eurem Haustier dafür nutzen.

Ihr habt ein Pferd? Dann liegt es ja fast schon auf der Hand, das Hochzeitsauto durch euer Pferd oder eine Pferdekutsche zu ersetzen und stilecht zur Location zu reiten. Denke daran, dass euer Pferd im Anschluss wieder von jemandem in den Stall gebracht werden muss und achte darauf, dass du in deinem Kleid oder Anzug auch wieder vom Pferd runterkommen musst 😉

Eine besondere Überraschung und ein echter Wow-Moment ist es auch, wenn euer Liebling dich zur Trauung führt. Hier sollte vorne jemand bereitstehen, der euer Haustier übernimmt, damit du dich während der Trauung ganz auf den einzigartigen Moment zu Zweit konzentrieren kannst.

Während der Trauung kann euer Liebling euch aber auch der Ringträger sein und die Ringe nach vorne bringen. Dafür gibt es – besonders für Hunde – besondere Ringkissen, die um den Hals getragen werden oder Täschchen, in denen die Ringe verwahrt und die im Maul getragen werden.

Das Fotoshooting ist eine beliebte Situation für Paare, um jegliche Spezies von Haustieren mit einzubinden. Denn so sind sie bei einem wichtigen Teil der Hochzeit dabei, wobei tolle Erinnerungen und Fotos entstehen. Da das Fotoshooting meistens direkt nach der Trauung stattfindet, kann euer Haustier danach auch wieder nach Hause, zum Sitter oder in eine Tierpension gebracht werden und dort den Rest des Tages entspannt und ohne Aufregung verbringen.

Wenn der Aufwand oder der Zeitplan es nicht zulässt, dass euer Liebling bei der Hochzeit dabei ist, lohnt sich vielleicht ein After-Wedding- oder Trash-the-Dress-Fotoshooting, um gemeinsame schöne Fotos als Erinnerung zu bekommen.

Wo findet die Hochzeitsfeier statt?

Bei der Entscheidung, ob euer Haustier auf deiner Hochzeit dabei sein soll oder nicht, haben auch andere ein Wörtchen mitzureden: der Betreiber der Location!

Sind Tiere in der Hochzeitslocation während der Feier erlaubt? Und wie sieht es während der Trauung zum Beispiel im Standesamt oder in der Location aus? Gerade in Standesämtern haben Hunde oft keinen Zutritt. Solltest du euer Tier trotzdem dabeihaben wollen, kannst du das bereits bei der Besichtigung der Location oder der Anmeldung der Hochzeit mit abklären und fragen.

In jedem Fall sollte ein ruhigerer Rückzugsort geschaffen werden, falls euer Tier vom Trubel genug hat. Diesen kannst du bereits während der Besichtigung der Location mit dem Organisatoren besprechen. Falls möglich, kannst du die Location im Vorfeld auch mit eurem Liebling besuchen.

Für Tiere, die in einem Käfig gehalten werden, sollte schon während der Besichtigung ein geeigneter Platz gefunden werden.

Wer kümmert sich während des ganzen Tages um euer Haustier?

Egal ob euer Haustier an deiner Hochzeit dabei ist oder nicht – jemand wird an dem langen Tag für deinen Liebling sorgen. Denn auch wenn du euer Tier mit zur Hochzeit nimmst, wirst du wohl kaum Zeit aufbringen können, um es zu füttern, Gassi zu gehen, zu spielen oder es früher heimzubringen.

Dabei solltest du nichts dem Zufall überlassen und vorher mit einer passenden Person sprechen, die sich während des gesamten Tages um euer Haustier kümmert oder einen professionellen Sitter buchen.

Schreibe vorher eine Packliste, damit es eurem Liebling am Tag der Hochzeit an nichts mangelt.

weddista-blog-pferd-braut-jpg

Wer weiß Bescheid, dass euer Haustier dabei ist?

Je nachdem wie du euer Haustier einbeziehen möchtest, kann es eine richtig gute Überraschung für deine Gäste sein, dass euer Liebling plötzlich mit von der Partie ist. Trotzdem ist es sinnvoll, wenn du zumindest euren Trauzeugen von dem Vorhaben erzählst. Denn sie sind diejenigen, die von geplanten Überraschungen und Spielen der Gäste erfahren.

Sie können Aktionen abwenden, von denen selbst die ruhigsten und entspanntesten Haustiere gestresst sein würden. Denn auch wenn sie große Menschenmengen gewohnt sind und laute Musik ihnen nichts ausmacht, dann können laute Knalle von platzenden Luftballons oder Feuerwerk euren Liebling erschrecken und verängstigen.

Außerdem solltest du den Fotografen von deinem Vorhaben informieren. So kann er sich im Vorfeld bereits darauf einstellen und die tollen gemeinsamen Momente einfangen.

Du hast kein Haustier, möchtest aber trotzdem Tiere auf deiner Hochzeit haben?

Du liebst Tiere und kannst dir nichts schöneres vorstellen als Tiere auf der Hochzeit mit einzubinden? Auch dafür gibt es Möglichkeiten.

Ihr könntet weiße Tauben nach der Trauung steigen lassen oder eine Pferdekutsche mieten. Sogar Lamas können für ein unvergessliches Fotoshooting mit von der Partie sein! Wenn die Location in der Nähe einer Koppel oder Weide ist, können vielleicht auch spontane Fotos mit Kühen oder Pferden entstehen.

weddista-blog-lamas-jpg
weddista-blog-weisse-tauben-jpg

Wie entscheidest du dich?

Auch wenn du euren Liebling liebst und gern beim großen Tag um dich haben möchtest, solltest du immer erst daran denken, wie es euch und eurem Haustier geht, wenn es an der Hochzeit dabei ist.

Selbst wenn euer Haustier perfekt erzogen ist, entspannt mit vielen Menschen und lauter Musik umgeht und sich auf der Hochzeit pudelwohl fühlen würde, müsst ihr es noch längst nicht mit einbeziehen. Schließlich ist die Anwesenheit eures Tiers ein zusätzlicher Punkt, der in die Organisation mit eingebunden werden muss. Und vielleicht möchtet ihr ja auch einfach mal die gemeinsame Zeit genießen?

Alternativen durch kurze Anwesenheit beispielsweise beim Fotoshooting oder der Trauung oder müssen zwar gut organisiert werden, sind aber ein toller Kompromiss, die weder für euch, noch für euren Liebling allzu viel Stress bedeuten.

Hinterlasse uns doch einen Kommentar, ob euer Liebling auf der Hochzeit mit dabei sein wird.

Tierische Grüße von

Kathi von weddista

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte Aktionen und Neuigkeiten rund um weddista.