For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Secondhand-Schätze verkaufen

Wedding Wands selbst basteln DIY-Anleitung

Wedding Wands selbst basteln DIY-Anleitung

Lasst die Hochzeitsglocken läuten und sagt ja. Egal ob standesamtliche, freie oder kirchliche Trauung – nach dem Ja-Wort nehmen euch eure Gäste gebührend in Empfang. Sie streuen Blütenblätter, werfen Konfetti, pusten Seifenblasen, lassen Luftballons steigen oder schwingen ihre Wedding Wands.

Wedding Wands oder Ribbon Wands, in Deutschland auch Hochzeitszauberstäbe oder Glückstäbe genannt, sind mit Bändern und Glöckchen verzierte Stäbe, die zum Spalier genutzt werden. Die Hochzeitsgäste halten die Wedding Wands hoch und schwingen sie.

Mit ihren kleinen Glöckchen klingen sie wunderschön und empfangen euch nach der Trauung mit guten Wünschen. Auch die schwingenden Bänder haben es in sich, denn sie sind ein romantischer Anblick und garantieren euch tolle Fotos von euren ersten Momenten als verheiratetes Paar, umgeben von euren Hochzeitsgästen.

Ein ganz großer Pluspunkt der Wedding Wands ist, dass sie – im Gegensatz zu Luftballons oder Konfetti - keinen Dreck und Müll verursachen. So fällt das Aufräumen weg und auch eure Trauzeugen können ganz entspannt zum Sektempfang gehen.

Übrigens: Die Wedding Wands passen zu jedem Hochzeitsstil – egal ob romantische Vintage Hochzeit, lässige Boho-Hochzeit, rustikale Scheunen-Hochzeit oder märchenhafte Prinzessinnenhochzeit. Und das beste: sie lassen sich ganz einfach selbst basteln. So kannst du die Bänder in Stil und Farbe mit eurer restlichen Hochzeitsdeko abstimmen und bekommst ein wundervolles Gesamtbild.

img_20190927_141314-jpg

Woher kommen Wedding Wands?

Der Trend der Wedding Wands kommt aus den USA.

Der Klang der Glöckchen erinnert an Hochzeitsglocken, die bei der Trauung läuten und so die Eheschließung verkünden. Damit haben Hochzeitsglocken die Aufgabe, die nicht anwesenden Gemeindemitglieder zum Gebet für das Brautpaar aufzurufen.

Doch schon lange bevor es Kirchenglocken gab, hatten Glocken eine religiöse Bedeutung. Sie sollten böse Geister verjagen und gute Geister anlocken, um die Anwesenden zu schützen.

Daneben hatten Glocken auch weltliche Aufgaben: neben der Ansage der Uhrzeit wurden Glocken als lautes Signal verwendet, um Bekanntmachungen und Neuigkeiten über weite Distanzen zu verkünden.

Mit den Glöckchen der Wedding Wands geben eure Hochzeitsgäste also eure Trauung bekannt und wünschen euch gleichzeitig Glück und Segen.

DIY-Anleitung für Wedding Wands

Das brauchst du

Für einen Wedding Wand benötigst du

  • Runder Holzstab etwa 30 – 40 cm lang, mit einem Durchmessen von 5 – 8 mm
  • 2-3 verschiedene Bänder, jeweils in doppelter Länge zum Stab (60 – 80 cm) z.B. verschiedenfarbige Satin- und Spitzenbänder
  • Nylonfaden
  • 2 Glöckchen
  • Heißkleber
  • Schere

img_20190924_111855-jpg

So geht’s

Fädle zwei Glöckchen auf einen Nylonfaden und verknote sie leicht. Ich habe dafür zwei gleichgroße, goldene Glöckchen gewählt – zwei unterschiedliche Glöckchen (zum Beispiel passend zur Farbe der Bänder) sehen genauso schön zusammen aus.

Knote nun das Band mit den Glöckchen an die Oberseite des Stabs. Damit später beim Schwingen nichts verrutscht, kannst du den Faden zusätzlich mit einer Heißklebepistole fixieren. Steht noch Faden ab schneide ihn einfach so zurecht, dass der Knoten sich nicht öffnet.

img_20190924_111907-jpg

Während der Heißkleber trocknet, schneidest du die Bänder auf die gewünschte Länge. Diese sollten etwa doppelt so lang wie der Stab sein. Ich habe mich für ein weißes, leicht transparentes Satinband und ein elfenbeinfarbenes Spitzenband entschieden.

Knote das erste Band knapp unterhalb der Glöckchen um den Stab. Achte darauf, dass du ungefähr die Mitte des Bandes wählst, damit zum Schluss zwei etwa gleichlange Bänder an deinem Wedding Wand schwingen. Auch dieser Knoten wird wieder mit der Heißklebepistole fixiert.

Du errätst es bestimmt schon, denn jetzt ist das zweite Band an der Reihe. Es wird mittig um den Knoten des ersten Bands geknotet und wieder mit Heißkleber befestigt.

Und schon hast du deinen ersten Wedding Wand ♥

img_20190927_141047-jpg

So kannst du die Wedding Wands dekorieren und verteilen

Damit jeder Hochzeitsgast einen Wedding Wand bekommt, kannst du sie schon vor der Trauung auf den Plätzen der Gäste verteilen – am besten zusammen mit einem Taschentuch für die Freudentränen 😊

Genauso gut lassen sich die Wedding Wands in einem schönen Glas zum Beispiel am Ausgang des Standesamts, der Kirche oder der Traulocation bereitstellen. So kann sich jeder Gast einen Wedding Wand nehmen und sich zum Spalier aufstellen.

Mit einem schönen Schild weist du die Gäste dabei auf die Wedding Wands und deren Bedeutung hin. Im Englischen gibt es hierfür den Spruch: “Wave your wand to wish us well, show your love by ringing your bell”.

img_20190927_141148-jpg

Sehr oft wird das Spalier von den Trauzeugen organisiert. Sollen die Wedding Wands eine Überraschung für das Brautpaar sein, kannst du sie auch einfach beim Herausgehen an die Gäste verteilen.

Du möchtest die Wedding Wands nicht für den Spalier nutzen, findest sie aber toll? Dann setze sie einfach zu einem anderen Zeitpunkt in Szene zum Beispiel bei eurer Ankunft in der Location, beim Hochzeitstanz oder als Gastgeschenk.

Oder wie wäre es mit einem Einsatz der Wedding Wands beim Kuss-Spiel? Bei diesem Hochzeitsspiel werden kleine Glöckchen (oder eben Wedding Wands) auf den Tischen der Hochzeitsgäste verteilt. Läutet ein Gast die Glocke, muss das Brautpaar sich küssen. Schließlich kann es nie genug Küsse geben 😉

Eine Hochzeit voller Glück und Glockengeläut wünscht

Kathi von weddista

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte Aktionen und Neuigkeiten rund um weddista.